ProduktDUStel the business is a postpaid tariff, which is billed to customers with an account at a German bank, via the direct debit. For all other customers of the tariff as a prepaid account is available. Very good connection prices, seconds clocking (except special numbers, see connection rates), free local numbers as number block, as well as important phone system features such as DDI offers this tariff.

ProduktDUStel the business is a postpaid tariff, which is billed to customers with an account at a German bank, via the direct debit. For all other customers of the tariff as a prepaid account is available. Very good connection prices, seconds clocking (except special numbers, see connection rates), free local numbers as number block, as well as important phone system features such as DDI offers this tariff.

Costs

  • 1 + € 9.90 per month basic fee (including 10 number block or free porting of a connection)
  • 2 +: € 19.90 per month base fee (including 30 number block or free porting of a connection)
  • 5 +: € 29.90 per month base fee (including 50 number block or free porting of a connection)
  • 10 +: € 39.90 per month base fee (including 100 number block or free porting of a connection)
  • 30 +: € 99.90 per month base fee (including 100 number block or free porting of a connection)
  • no setup fee, no minimum
  • per second billing (except special numbers, see connection rates)
  • 1 months minimum contract duration, monthly, 14 days at the end of the month cancellable
  • Number porting (optional) 5.00 EUR once per single number / numberblock

Features

  • Internetanschluss (Breitband) anbieterunabhängig
  • netzinterne Gespräche kostenlos
  • sekundengenaue Abrechnung
  • gleichzeitig nutzbare Leitungen ausgehend : s. Varianten
  • gleichzeitig nutzbare Leitungen eingehend : s. Varianten
  • zusätzliche Nebenstellen kostenlos : wie # Rufnummern
  • Postpaid-Tarif (per SEPA-Basis-Lastschrift, öffentliche Einrichtungen auf Rechnung), auch Prepaid möglich 4
  • Tarifansage vor jedem Telefonat (deaktivierbar)
  • Sonderrufnummern erreichbar (0137x (ausgenommen 01377),0180x,Auskunft etc.)
  • Rufnummernportierung (Mitnahme Ihrer vorhandenen Rufnummer(n)) 2
  • Rufnummernbestellung aus allen deutschen Ortsnetzen 2
  • Rufnummer(n) kostenlos inklusive : siehe Kosten
  • Rufnummernblock auf Wunsch mit Abfragestelle bestellbar (ab 30er Block)
  • Rufnummernblöcke über 100 auf Anfrage möglich
  • Rufnummernübermittlung CLIP
  • Rufnummernunterdrückung CLIR
  • Einzelverbindungsnachweis in Echtzeit im Kundencenter einsehen
  • Faxe versenden/empfangen über eMail und Kunden Center
  • T.38 Protokoll für Faxversand/Faxempfang direkt über Faxendgeräte 3
  • Anrufbeantworter für jede Nebenstelle, auch eigene Ansagen, Fernabfrage möglich
  • Anrufbeantworter eigene Ansagen für besetzt und nicht erreichbar
  • Anrufbeantworter Fernabfrage mittels PIN
  • optional Telefonbucheintrag (nur für Rufnummern die bei der dus.net geschaltet sind)
  • günstige SMS-Funktion (über das Kunden Center)
  • Anruf pausieren (Rückfrage)
  • Makeln (wechseln zwischen mehreren aktiven Leitungen)
  • Dreierkonferenz (je nach Gerät und Tarif auch mehr als 3 Teilnehmer)
  • Rufnummernübermittlung (CLIP) Ihrer Festnetznummern möglich
  • eMail-to-Fax Funktion 5
  • Fax-to-eMail Funktion 5
  • Parallelruf (Rufgruppen) auf interne und externe Ziele
  • Parallelruf (interne Anschlüsse, Fest-/Mobilfunknummern) zeitgesteuert
  • Rufgruppen (interne Anschlüsse, Fest-/Mobilfunknummern)
  • Rufgruppen (interne Anschlüsse, Fest-/Mobilfunknummern) zeitgesteuert
  • Rufweiterleitung auf interne und externe Ziele, auch zeitgesteuert
  • Rufweiterleitungsfunktion (interne Anschlüsse, Fest-/Mobilfunknummern) zeitgesteuert
  • Rufnummern eingehend explizit erlauben / NOR Whitelist
  • Rufnummern für ausgehend Anrufe sperren (auch Ländergruppen einstellbar)
  • Rufnummern für eingehende Anrufe sperren
  • Limitierung der Gesprächskosten pro SIP-Anschluss frei einstellbar 7
  • BLF (Besetztlampen-Feld, nach RFC 4235) 3
  • DDI-Funktionalität (Durchwahlen auf Ihrer eigenen Hardware) 3
  • Kurzwahlen (erstellen von 2-4 stelligen Durchwahlen)
  • eigene Wartemusik (bei Rückfragen)
  • eigener Klingelton für den Anrufer (Soundlogo)
  • MWI (Message Waiting Indication, nach RFC 3842) 3
  • SRTP-Verschlüsselung der VoIP-Gespräche 3
  • TLS-Verschlüsselung von der SIP Signalisierung 3
  • ACD System (Warteschlangen mit vollem Leistungsumfang) auch zeitgesteuert
  • Konferenzräume (optional buchbar, kostenpflichtig) 6
  • VPN-Tunnel als Option zubuchbar (CISCO kompatibler VPN-Client notwendig)
  • Zahlung per Banküberweisung und sofortüberweisung.de
  • Zahlung per SEPA-Basis-Lastschrift 4


Footnotes
  1. Jede neu bestellte (nicht portierte) Rufnummer wird im DUStel 60 und DUStel starter Tarif mit einmalig EUR 9,90 und jährlich EUR 4,90 berechnet. Die Tarife DUStel complete, DUStel business und DUStel one beinhalten bereits kostenlose Rufnummern bzw. Rufnummernblöcke. Zusätzlich bestellte Rufnummern über das bestehende Kontingent hinaus werden wie oben stehend berechnet. Bei allen Tarifen müssen die Rufnummern bzw. Rufnummernblöcke über den Kundenbereich separat bestellt werden, d.h. eine automatische Schaltung von Rufnummern mit der Tarifbestellung erfolgt nicht. Die Rufnummernportierung kommend und gehend wird einmalig mit EUR 5,00 pro portierte Einzelrufnummer oder Rufnummernblock berechnet. Im DUStel complete und DUStel business besteht die Möglichkeit, entweder zwischen einer kostenlosen Portierung oder kostenloser neuer Rufnummern zu wählen. Weitere Informationen zum Thema Rufnummern und Portierung finden Sie im weiter unten im Menü Details.
  2. Die entsprechend von Ihnen als Endgerät eingesetzte Hard-/Software muss die jeweilige Funktion auch unterstützen.
  3. Prepaid-Tarif bedeutet, dass ein zuvor aufgeladener Betrag abtelefoniert werden kann, bzw. eine z.B. Rufnummernbestellung mit einem vorhandenen Guthaben verrechnet wird. Postpaid-Tarife werden hingegen, meist zum Monatsende, per Lastschrift verrechnet. In den Tarifen DUStel starter und DUStel 60 können per Lastschrift Prepaidzahlungen via automatischer Accountaufladung eingerichtet werden. Diese Funktion wird erst nach erteilter Einzugsermächtigung aktiviert. Bei den Tarifen DUStel complete und DUStel business werden die monatlichen Grund- und Gesprächsgebühren am Monatsende eingezogen, bzw. die erste Grundgebühr anteilig bis zum Monatsende am Tag der Freischaltung. Beim DUStel one erfolgt die Berechnung der monatlichen Grundgebühr immer am Tag der Freischaltung bzw. an den Tagen der Folgemonate, die Gespächsentgelte immer am Monatsende.
  4. Der Fax-2-eMail Service steht als kostenlose (Beta-Stadium) und kostenpflichtige (PREMIUM, hohe Zuverlässigkeit) Variante zur Verfügung. Beim Fax-2-eMail PREMIUM Service werden eingehende Faxe mit 0,03 EUR pro Seite berechnet und ist optional zu jedem DUStel Tarif zubuchbar. Der eMail-2-Fax Service kann sowohl über das Kundencenter, als auch über einen eMail-Client wie z.B. Outlook genutzt werden.
  5. Konferenzräume können im Kundenbereich für einen Zeitraum von 1-12 Monate gebucht werden. Diese stehen dann unter einer Rufnummer aus Ihrem DUStel Tarif zur Verfügung. Die Preisliste für das Konferenz-System finden Sie hier.
  6. Zu Ihrer Sicherheit können Sie Ihren jeweiligen SIP-Anschlüssen in den Postpaid-Tarifen ein Maximallimit in EUR zuteilen. Wird dieses Limit erreicht, sind keine ausgehenden Telefonate über diesen Anschluss mehr möglich. Diese Einstellungen können jederzeit im Kundencenter angepasst werden.
 

Variants

  • DUStel business 1+: 4 paralell lines (each 2 inbound and 2 outbound), incl. 10. numberblock or free porting of a connection
  • DUStel business 2+: 8 paralell lines (each 4 inbound and 4 outbound), incl. 30. numberblock or free porting of a connection
  • DUStel business 5+: 12 paralell lines (each 6 inbound and 6 outbound), incl. 50. numberblock or free porting of a connection
  • DUStel business 10+: 20 paralell lines (each 10 inbound and 10 outbound), incl. 100. numberblock or free porting of a connection
  • DUStel business 30+: 60 paralell lines (each 30 inbound and 30 outbound), incl. 100. numberblock or free porting of a connection

Requirements

 Requirements:

  • available from any DSL / broadband Internet
  • per concurrent call landline-quality 80 kbit / s upstream and downstream needed
  • with compression minimum of 40 kbit/s Up- und Downstream neccessary

 

Billing

  • postpaid billing by direct debit through a German bank account
  • if desired prepaid billing is calculated on existing credit
  • proper accounting with proven sales tax